Professor Maia

Im Jahr 1991 in Santos, seiner Heimatstadt, die an der Küste von Sao Paulo liegt, begann Professor Maia mit der Capoeira. Im Jahr 1996 begann er in seiner Heimatstadt als Capoeira-Lehrer in Jugendgruppen und Schulen zu unterrichten. Im Jahr 2003 ging Maia nach Spanien, wo er mehrere Gruppen in den Städten Madrid, Alicante und Granada gründete. Im Jahr 2008 kam Prof. Maia dann nach Deutschland, Stuttgart. Hier unterrichtete er Capoeira bis Mitte 2017 und trat in dieser Zeit auch der Gruppe Angoleiros Sim Sinhô bei. Heute lebt und unterrichtet er wieder in Spanien, diesmal in Barcelona.

 

 

 

Mestre PlinioMestre Plinio

Ich begann Capoeira auf der Straße in der Gegend, wo ich 1979 gelebt hatte. Es war jedoch erst im Jahr 1981, als ich das erst Mal in eine „Academia“ gegangen bin. Seitdem habe ich Capoeira immer in der Gegenwart eines Meisters trainiert. Als ich Meister Moa aus Katende traf, sagte er mir, dass ich bereit war, meine Arbeit mit Capoeira zu beginnen. Kurz darauf, im Jahr 1993, traf ich Meister „Jogo de Dentro“ und begann an der „Fabrica dos Sonhos“ zu arbeiten, wo ich meine ersten Studenten trainierte.
Ich lebte und trainierte 5 Jahre lang mit Meister „Jogo de Dentro“, bis er mir im Jahr 1998 den Titel „Contra Mestre“ gab. Meine ersten Räumlichkeiten befanden sich im Jahr 1993 in der „Consolação“, wo ich der Gruppe Angoleiro Sim Sinhô beitrat. Dort blieben wir 1 Jahr und kamen dann nach Turiassu, wo wir seit 1996 an der Entwicklung der Capoeira Angola in São Paulo arbeiten.

(Master Plinio)

Go to Top